Sie sind hier: Startseite » Kostner Krippe

Kostner Krippenfiguren

Original E Kostner Krippe

Kostner Krippe
Kostner Krippe Krippeprospekt Kostner Krippe

Die Serie der Kostner Krippe zeichnet sich durch Ihre große Figurenvielfalt und ihr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Die Krippenfiguren sind nur noch ohne Fußplatte (Sockel) lieferbar.

Die Kostner Figuren sind in verschiedenen Ausführungen wie naturbelassen, gebeizt, coloriert, in antiker Fassung oder auch in Echtgold mit 23 Karat veredelt in den Größen 8 cm, 9,5 cm, 12 cm, 16 cm, 20 cm und 25 cm lieferbar. Ab 20 cm sind sie auch mit Echtgoldauflage lieferbar. Ab der Größe von 48 cm sind die Figuren aus weichem Lindenholz geschnitzt.
Sie möchten Ihre Kostner Krippe immer wieder erweitern? Das ist aufgrund unserer Nachbestellgarantie jederzeit möglich. Entdecken Sie jetzt unser großes Figurenangebot zu günstigen Online-Preisen.
Wer sich für die Kostner Krippe entscheidet, entscheidet sich auch für ein gutes Stück Qualität. So gehört diese Serie ohne Zweifel zu den wohl umfangreichsten Weihnachtskrippen, was die Figurenvielfalt betrifft. Sie eignet sich auch gut zur Kombination mit der Rainell Krippe und der Mahlknecht Krippe.

Bei der Größenangabe in cm wird vom stehenden Josef ausgegangen.

Die jeweilige dazu passende Figur, etwa eine Ziege oder ein Lamm, ist nicht tatsächlich so groß. Die Angabe ermöglicht vielmehr ein passendes Größenverhältnis sämtlicher Figuren.

Alle Figuren in color lagernd

Holzträgerin Kostnerkrippe
Holzträgerin Kostnerkrippe


Die bekannte Kostner Krippe umfasst über 100 Krippenfiguren.

Stets wird unser Onlineshop mit deren Neuheiten aktualisiert, damit der Krippenfreund seine Krippe ständig erweitern kann.
Sie können auch Figuren der Rainell Krippe dazustellen, die vom gleichen Hersteller gefertigt werden.

Die Figuren können Sie in der Schnitzerstube, unserem Fachgeschäft in Tirschenreuth, anschauen. Dazu zählt auch die Verkündigungsgruppe.

Die Geschichte:
Bereits im 17. Jahrhundert begannen einige Grödner Bergbauern, Figuren zu schnitzen. Im Grödner Tal waren die Wintermonate lang und die Bestände an schnitzbarem Holz reich. So kam es, dass viele Familien mit ihren Schnitzereien den kargen Ertrag Ihres Hofes ergänzten. Anfangs wurden Holzspielzeug und Puppen geschnitzt.

Es gab inspirierende, bekannte Vorbilder wie den in Paris lebenden Künstler Dominik Mahlknecht (1793-1876), der am 4. September 1826 vom französischen König Karl X zu seiner großen Ehre zum "Bildhauer seiner Königlichen Hoheit" ernannt wurde.

Die Vorbilder und die wachsende Beliebtheit der Schnitzkunst bewegten die Schnitzer zu neuen Ideen und der Erschaffung neuer Modelle.

Es entstanden – und entstehen nach wie vor – meisterliche Werke, die weltweit sehr geschätzt werden.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen